Malerei

norbert
hollerbach

Männer zieht euch warm an, 2013, Mischtechnik, 60 x 70cm

Selbst ein Architekturstudium konnte die Stimme der Muse nicht zum verstummen bringen, so daß ich mich irgendwann zu dem Künstler, der ich bin, bekannte.
Da steh ich nun ich armer Tor und bin so klug als wie zuvor.
Ich erkläre meine Arbeiten nicht, die sprechen für sich.

Kind
Standbild
2018
Holz, Papier
48 cm hoch

Ohne Titel
2019
Mischtechnik
90 x 110 cm

Ohne Titel
2019
Mischtechnik
60 x 80 cm

Der Künstler ist frei. Das bedeutet aber nicht nur, daß er nicht weiß, wie er seine nächste Miete bezahlen soll. Es muss etwas mit seiner Arbeitsweise zu tun haben. Jetzt bekritzeln wir Künstler ja keine Höhlenwände mehr. Die meisten von uns werfen ihre Gesten, Striche, Blut und Schweiß auf einem rechteckigen Untergrund. Ich denke, die erste Geste, der erste Strich kann frei gesetzt werden. Mit dem zweiten reagiert der sensible Künstler schon auf den ersten und auf das manipulierende Format. Er baut Strich für Strich ein Beziehungsgeflecht auf. Das ist so, wie im richtigen Leben. Damit Freiheit adé, aus die Maus.
Um der Muse nun mehr Spielraum zu geben, oder auch der Inspiration, wähle ich folgende Arbeitsweise. Ich skizziere auf drei bis vier Blättern verschiedene Themen. Dabei bin ich mir bewusst, daß ich mich ruckzuck festfahre.

Dann zerreiße ich die Blätter und werfe alles auf einen Haufen. Ich verteile, wühle in den Schnipseln und werfe anschließend einen Rahmen über den Haufen, der mir hilft mich zu konzentrieren. Dieser Rahmen kann viereckig, rund oder amöbenhaft sein, egal. Alles was jetzt folgt, ist reine Empfindung, gepaart mit jahrzentelanger Erfahrung. Baut sich in mir spontan ein Gefühl von Spannung auf, dann klebe ich alles, was vor mir liegt, zusammen. Das passiert allerdings selten. Die Muse plappert meist ins Unreine und es dauert oftmals Stunden, Tage, in denen ich den Haufen vor mir immer wieder umgrabe, bis mir klar wird, was die Muse mir sagen will. Das Ergebnis ist immer eine Überraschung, immer anders und ein Zeichen der Freiheit des Künstlers.

norbert
hollerbach

Tel: 0721 861113

Atelierhaus
Neue
Schule

© Atelierhaus Neue Schule 2019
Impressum
Datenschutz

Atelierhaus Neue Schule
Neue Anlage Straße 10
76135 Karlsruhe

info@atelierhaus-neue-schule.de